Eine Brust mit Implantaten zu rekonstruieren, ist technisch relativ einfach, bedeutet für die Patientin nur eine geringe körperliche Anstrengung und ist – im Falle einer sekundären Rekonstruktion – nur mit einem kurzen Spitalsaufenthalt verbunden. Wird die Brustrekonstruktion gemeinsam mit der Krebsoperation durchgeführt, verlängert sich der Spitalsaufenthalt – anders als bei einer  aufwändigen Eigengewebe-Rekonstruktion – meistens überhaupt nicht. Daher wird diese Form….